Crash test Dummies

Zur Zeit häufen sich bei uns die Fälle von Datenverlusten aufgrund von Festplattenschäden ohne Datensicherung.

Festplatten

Festplatten sind der Datenspeicher Ihres Computers und bei über 90 % der Fälle sind dies von der Technik her auch noch herkömliche Festplatten mit beweglichen Mechaniken im Inneren – sogenannte HDD’s (Hard Disk Drive). Nur wenige wissen, dass es inzwischen auch modernere und wesentlich schnellere Festplatten ohne bewegliche Teile gibt. Diese Festplatten nennt man SSD (Solid-State-Drive) und diese sind im Grunde genommen wie ein USB Stick aufgebaut – nur größer.

Ohne bewegliche Teile ist so eine Festplatte natürlich wesentlich robuster und nebenbei auch wesentlich schneller.

Datenverlust

Foto 29.11.13 09 29 07
Aber zurück zu den Datenverlusten. Fast täglich erreichen uns Anrufe verzweifelter Kunden deren PC oder Notebook nicht mehr starten will. Natürlich gibt es viele Fehlerquellen und Möglichkeiten für solche Probleme, aber sehr sehr oft liegt es an defekten Festplatten. Durch mechanische Einflüsse wie z.B. Herunterfallen, nehmen die Platten oft Schaden und machen einen weiteren zuverlässigen Zugriff auf die Daten schwierig oder gar unmöglich. Und dann ist oft „Holland in Not“, denn auf der Festplatte waren natürlich sämtliche Kinderfotos der letzten 4 Jahre, alle Hochzeitsfotos und die Geschäftstatistiken seit 2005. Sehr ärgerlich, wenn dann keine Datensicherung vorhanden ist. Ohje, und was nun?

Datensicherung bei Notebook oder PC

Bei einfachen Defekten lassen sind in unserer Praxis oft noch Abbilder der Festplatten machen. Sollte dies klappen, kann das System inkl. aller Daten mit Hilfe einer neuen Festplatte wieder hergestellt werden. Oft ist dies so aber auch nicht mehr möglich. Dann kann man aber meist wenigstens die wichtigen Daten noch auf ein anderes Medium sichern. Wenn aber auch dies nicht mehr hilft, gibt es nur noch 2 Möglichkeiten: Zum einen gibt es Datennrettung-Spezialisten, die unter Laborbedingungen Festplattendaten wieder zugänglich machen können. Dies liegt preislich leider oft schon im 4-stelligen Bereich – oder man beisst in den sauren Apfel und gibt die Daten verloren.

Dies alles ist leider an der Tagesordnung. Viele sind sowohl in Sachen Datensicherung (backup), als auch im Umgang mit der Hardware oft völlig blauäugig oder gar fahrlässig. Ein Notebook eben mal so runterfallen lassen kann die Festplatte direkt schädigen und alle Daten sind futsch!

Wir beraten Sie gerne

Natürlich ist nicht jeder ein PC – Fachmann und viele tun sich schwer mit solchen Dingen wie Datensicherung. Zum Glück gibt es ja die Spezialisten. Das Internet ist voll von kostenlosen Backuplösungen auf Software-Basis – deren Einrichtung meist ganz simpel ist, und auch in Sachen Hardware gibt es genügend einfache Datenserver (NAS) die neben der Bereitstellung von Multimediadaten im Heimnetz auch die wichtigen Daten sichern können. Und für diejenigen die sich selbst nicht damit befassen möchten gibt es den Computer-Händler um die Ecke.

Auch bei uns kann man sich gerne diesbezüglich beraten lassen. Wir geben Tipps zu kostenlosen Lösungen oder richten auch ganz professionelle Datensicherungen ein. Lassen Sie sich doch einfach mal ein Abbild Ihres momentanen Datenbestandes bei uns machen. Das kostet nur 45,- Euro und sichert Ihnen den momentanen Stand Ihres Systemes mit dem im Falle eines Falles dieser Stand sofort wiederhergestellt werden kann.

Rufen Sie uns an und machen Sie einen Termin – bevor auch Sie der Daten-Crash einholt !